Peacock Buchhandel und Verlag
< zurück
Mullah Nasrudin

 

Neuerscheinung:

Mullah Nasrudin
Orientalische Eulenspiegeleien 1

Hörbuch mit orientalischer Musik
Texte: Kathleen Göbel
Konzeption: Dieter L. Göbel
Musik: Konservatorium für Türkische Musik
Sprecher: Dieter L. Göbel,
Daniela Schneider, Santiago Ziesmer (Deutsche Synchronstimme von Spongebob)

978-3938123-00-3 (DVD)
€ 12,95


Zum Inhalt:

Traditionelle Volkserzählungen des weisen Narren, Mullah Nasrudin, gesammelt und neu erzählt von Kathleen Göbel
Nasreddin Hoca, der als Gelehrter und grosser Philosoph Anfang des 13. Jahrhunderts in den Grenzen der heutigen Türkei lebte, ist eine wichtige und zugleich beliebte Persönlichkeit der türkischen Kultur.
Nasreddin Hoca hat sich  mit seiner humorvollen Sichtweise zum alltäglichen Leben und zu zwischenmenschlichen Beziehungen einen vertrauensvollen und angesehenen Platz in der Gesellschaft verschafft und somit die Herzen der Menschen erobert.
Nasreddin Hoca, der die Menschen mit Liebe und Toleranz umarmt, ist mit seinen Geschichten, die von Mund zu Mund erzählt werden und mit der Zeit zu “Anekdoten des Nasreddin Hoca” wurden, in ganz Anatolien, im Balkan und darüber hinaus in den mittelasiatischen Laendern und sogar im Nahen Osten bekannt.
Sehr beliebt und bekannt wurde er dadurch, dass  seine Geschichten und Witze von Gross und Klein verstanden wurden. Nasreddin Hoca gehört zu den wenigen Gelehrten, die die unverwechselbaren Charaktereigenschaften eines Menschen ungeachtet seiner Herkunft, mit einfachen Worten oder Gleichnissen humorvoll erzählen konnten. Aus diesem Grund konnten sich die  Menschen in seinen Geschichten wiederfinden und hatten somit auch die Möglichkeit Selbstkritik zu üben.
In der heutigen Zeit, in der wir mehr denn je gegenseitiger Toleranz bedürfen, ist es besonders wichtig und von grosser Bedeutung, dass man sich an Nasreddin Hoca erinnert und ihn mit seinen Erzaehlungen am Leben hält.
Ich möchte auch hier zum Ausdruck bringen, dass ich alle Bemühungen begrüsse und unterstütze, die dazu dienen, Nasreddin Hoca den heutigen und zukünftigen Generationen bekannt zu machen. In diesem Sinne möchte ich allen herzlich danken, die bei der Erstellung dieser DVD mitgewirkt haben und den Malwettbewerb unter Kindern zu Hoca’s Geschichten organisiert haben.

Mustafa Pulat
Generalkonsul der Republik Türkei
März, 2010


Die Figur des Nasrudin ist in der Türkei so bekannt wie sein Ruf, der sich durch viele Teile Zentralasiens zieht. Stets ist Nasrudin der Universal Uncle zuweilen der Weise, zuweilen der Narr. Er ist Jedermann in dem Sinne, als dass er sich in so vielen unter-schiedlichen Situationen - darunter auch selbst herbeigeführten wiederfin-det, die den menschlichen Charakter mit all seinen Stärken und Schwächen zeigen. Er gehört uns allen: Reich oder Arm, Städter oder Landbewohner und er zeigt jede Facette des menschlichen Reaktionsspektrums, bis hin in die komplexesten und außergewöhnlichsten Situationen, auf. Jede einzelne seiner Geschichten enthält eine Lektion, so spaßig oder scheinbar dumm er sich auch zu verhalten scheint. In seinen Geschichten, die für Jung und Alt faszinierend sind, wird eine Art von Humor deutlich, die auf freundliche und liebenswürdige Weise zum Nachdenken einlädt.

Syed Omar Ali-Shah

Anatolische Musik: Konservatorium für Türkische Musik, Berlin
Zahlreiche Illustrationen der Abenteuer von Nasrudin, gemalt von Berliner Kindern

Autorin:

Kathleen Göbel, Herausgeberin und Übersetzerin zahlreicher Werke aus dem orientalischen Sprachraum gilt als anerkannte Spezialistin dieser Kultur und Literatur. Gerüstet mit Studien in Germanistik, Kunstwissenschaft, Psychologie sowie Orientalistik und zahlreichen Reisen durch den Nahen Osten, Asien und Südamerika begegnete sie Nasrudin erstmalig bei einem ihrer Aufenthalte in Anatolien Anfang der 70er Jahre. Diesen Kontakt hat sie seither intensiv gepflegt und durch Sammlung seiner Geschichten und Schwänke vertieft.

Dieter L. Göbel

Der humanistisch gebildete Visionär wurde zunächst Bankkaufmann. Nach einer technischen Ausbildung in den USA wechselte er in den Bereich Vertrieb und Marketing. Dort wirkte er nahezu zwei Jahrzehnte erfolgreich in der Computerindustrie mit langjähriger europäischer Verantwortung. Weitere zwanzig Jahre hinterließ er als Manager deutlich positive Spuren in unterschiedlichsten Branchen. Für den Mann der Wirtschaft zog sich ein roter Faden der Kreativität durch seine Karriere. So kennt man ihn im Kunst- und Kulturbereich und mit eigenen TV-Produktionen und hier nun in den Geschichten des Nasrudin hören wir ihn in der Rolle des Erzählers.

Die Musik

Nuri Karademirli
Nuri Karademirli ist ein international gefragter Musiker, der mit seinen Orchestern in bedeutenden Konzerthallen wie der Philharmonie Berlin zu Hause ist. Aus Liebe zur Musik bauten er und seine Frau Halime aus einem Garagenkomplex in Berlin-Kreuzberg das renommierte Konservatorium für türkische Musik auf: mit Unterrichts- und Übungsräumen, Tonstudio und Werkstatt für Instrumentenbau. Neben Geige und Klavier wird Ud, Saz und Kanun unterrichtet sowie klassischer und türkischer Gesang. Die türkisch-, arabisch- und deutschsprachigen Schüler und Chormitglieder kommen aus allen Alters- und Bevölkerungsschichten. Hören Sie hier Nuri und seine Schüler mit Musikstücken, die z. T. eigens für dieses Hörbuch komponiert wurden.

Yaylalar (Saz, Darbuka, Gesang) Hochebene – traditionelles Lied aus Erzurum: Kapitel eins schildert uns Nasrudins Alltag und seine Abenteuer zu Hause, auf der Straße, unterwegs auf der Reise, im Teehaus, mit Freunden und Fremden - musikalisch begleitet durch ein Lied, das den Alltag eines Löffelhändlers in einem Dorf auf einer entlegenen Hochebene schildert, der versucht, das Nachbarmädchen, in das er verliebt ist, zu beeindrucken und zu einem Stelldichein zu bewegen.

Baga gel (Darbuka, Saz, Akkordeon, Gesang) – anatolisches Lied aus Erzurum: In Kapitel zwei begegnet uns Nasrudin bei der Arbeit, hier begleitet von einem Lied wie es bei der Arbeit auf den Feldern gesungen wird: Komm zum Weinberg, komm aufs Feld!

Oyalida Yazma Basinda (Darbuka, Saz, Kanun, Bass, Gesang) Eine feine und zierliche Stickerei auf ihrem Kopf heißt das traditionelle Lied aus der Region um Ankara mit dem wir in Kapitel drei Nasrudins Frau begegnen, die zumeist zierlich und mit anatolischer Kopfbedeckung dargestellt wird. Das Lied handelt von schönen Stickereien auf Tüchern, die zu besonderen Anlässen von den Frauen auch als Kopfbedeckung getragen werden.

Yasam kavgasi (Saz Solo)Das schwer verdiente Geld hat der Sazspieler Özgür für Kapitel vier, in dem sich Nasrudin mit dem lieben Geld plagt, komponiert. Er läßt die Saiten der Saz wie klirrende Geldstücke klingen, dann wieder wie perlende Regentropfen – beides ersehnter "Segen von Oben".

Bir topan ekmek (Saz Solo) Eine Scheibe Brot – Komposition des Sazspielers Haydar mit der er in Kapitel fünf Nasrudin beim Essen begleitet und Zufriedenheit und Sättigung nach einem guten Essen musikalisch umsetzt.

Hayvanlarin dansi (Saz Solo) Der Tanz der Tiere - eine meditative Musik, die uns durch Wälder und Felder führt; eine Begegnung mit der Natur, bei der Özgür auch an das fröhliche Picken der Hühner und gemächliche Trotten der Esel gedacht hat.

Tutam yar Lass mich dich ganz fest halten, meine Liebe: zum Ausklang ein besonderes klassisch-türkisches Instrumentalstück, gespielt von zehn Baglama (Langhalslauten), zwei Ud (Kurzhalslauten), vier Darbuka (Trommeln), einer Mey (Hirtenflöte) und einer Ney (Rohrflöte), aufgezeichnet in der Philharmonie Berlin.



Peacock Buchhandel und Verlag  Kersten Göbel + Kathleen Göbel GbR